So vermeiden Sie das Tief nach dem Mittagessen

Nach dem Mittagessen ist man manchmal so müde, dass man direkt ein Mittagsschläfchen machen möchte. Hier erfahren Sie, wie Sie dieses Tief umgehen können.

Wir kennen es doch alle. Schnell in der Mittagspause aus dem Büro und vom Thai-Imbiss oder dem Dönerladen des Vertrauens etwas geholt. Das ganze auch noch schnell heruntergeschlungen, weil noch soviel Arbeit auf dem Schreibtisch liegt.

Genau dieses Verhalten – und nicht etwa die Müdigkeit – ist der Grund für den Tiefpunkt nach dem Mittagessen. Häufig werden dabei ungesunde Nahrungsmittel (viel Fett, viel Einfachzucker) und viel zu schneller Zeit gegessen – meistens über den Sättigungspunkt hinaus.

Tipps

Folgende Tipps helfen gegen diesen Tiefpunkt:

  • Essen Sie Lebensmittel die langkettige Kohlenhydrate und viele Ballaststoffe enthalten. Das sind insbesondere Vollkornprodukte in Kombination mit Gemüse.
  • Achten Sie darauf, dass nicht zu viel Fett – auch kein verstecktes – in den Lebensmitteln enthalten ist. Eine gute Zufuhr an gesunden Fetten erhalten Sie durch pflanzliche Öle und zum Beispiel Nüsse.
  • Nehmen Sie sich Zeit zum Essen und trinken Sie ausreichend. Ein Glas Wasser sollten Sie zu jedem Essen trinken.
  • Nutzen Sie die Zeit der Mittagspause um sich ein wenig zu bewegen. Das kann zum Beispiel auch der Weg zum Restaurant sein. 15 Minuten spazieren regt den Stoffwechsel an, versorgt Sie mit ausreichend Sauerstoff und tut einfach gut.

Haben Sie weitere Tipps, wie Sie persönlich das Tief nach der Mittagspause umgehen? Dann lassen Sie es mich in den Kommentaren zum diesem Artikel wissen.

06.08.2013

Kommentare

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/324831_12169/fitboost/wp-content/themes/fitboost/functions.php on line 50
© 2013 Tobias Redmann · Impressum · Sitemap