cola zero ingredients

Go Organic – Natürliche Lebensmittel

Weg von Chemie – hin zu echten natürlichen Lebensmitteln.

Wenn man jung ist, macht man sich eigentlich wenig Gedanken über das Essen. Bei den Eltern ist man was gekocht wird, während des Studiums darf es auch einmal Fast Food oder Toast mit Ketchup sein. Kommt man dann allerdings in ein gewisses Alter – ich sage jetzt einfach mal irgendwas zwischen 30 und 35 – da wird das mit dem Essen schon komplizierter.

Ganz natürlich bewegt man sich nicht mehr ganz so viel und Sport nach der Arbeit kostet viel Überwindung – gerade im Winter. Der Körper steckt nicht mehr so einfach eine durchzechte Nacht weg und jede Kugel Eis landed direkt an der Hüfte.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich als Twen gedankenlos 3 Kugeln Eis gegessen habe – heute habe ich schon bei einer ein schlechtes Gewissen. Auch macht es schon fast keinen Spaß mehr am Abend beim Netflix schauen Chips und Schokolade zu futtern. Kurz mal nicht aufgepasst und schon zwickt die Jeans wieder.

Aber ich habe auch andere Veränderungen festgestellt. Seit ca. 6 Monaten versuche ich mich von sehr viel Obst und Gemüse zu ernähren. Produkte mit zugesetztem Zucker vermeide ich so gut es geht – auch Salz findet kaum noch Verwendung in meiner Küche. In der Regel sind Käse etc. schon genug gesalzen. Da ich fast immer alles frisch esse, hat sich mein Körper stark daran gewöhnt.

Sobald ich in diesen Tagen Essen mit “zu vielen” Konservierungsstoffen esse, rumort und grummelt es in mir. Mein Bauch fühlt sich schlecht an und ich bekomme Blähungen. Es ist ein wirklich unschönes Gefühl.

Es diesem Grund habe ich mir vorgenommen jegliche chemisch hergestellten Produkte (mein Verständnis davon) von meinem Speiseplan zu verbannen. Damit sind z.B. die tollen Fitnessgetränke aber auch andere Limonaden gemeint. Bisher mochte ich nicht darauf verzichten und bin in der Regel auf die Zero oder Diet Produkte umgestiegen. Ich hatte dann zwar kein Zucker zu mir genommen, aber fühlte mich keineswegs besser.

Mit Go Organic meine ich also hier nicht Bio-Lebensmittel – auch wenn ich die für besser halte – sondern auch chemische Lebensmittel jeder Art zu verzichten. Organic meint also in diesem Zusammenhang tatsächlich organische Produkte.

Wie seht ihr das? Eure Meinung dazu interessiert mich.

08.01.2017

Kommentare

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/324831_12169/fitboost/wp-content/themes/fitboost/functions.php on line 50
© 2013 Tobias Redmann · Impressum · Sitemap