Fitbit Flex: Der Aktivitäts- und Schlaftracker

Wieviel bewegen Sie sich eigentlich am Tag? Wie gut und erholsam ist Ihr Schlaf? Mit dem Fitbit Flex können Sie all das erfahren.

Wollten Sie immer schon mal wissen wie aktiv Sie tatsächlich am Tag sind? Oder haben Sie nach dem Schlaf das Gefühl, dass Sie überhaupt nicht geschlafen haben? Ich trage jetzt seit ca. eine Woche die Fitbit Flex und möchte kurz eine Erfahrungen teilen.

Ich hatte einige Berichte über die Fitbit Flex gelesen und war von der Idee die Aktivitäten des Tages zu tracken – also aufzuzeichnen – total begeistert. Die Flex ist dabei ein Armband was ziemlich leicht und dünn einfach am Handgelenk getragen wird. Dabei zeichnet es jede Bewegung des Tages auf. Die Aufzeichnungen werden über den Computer synchroniert und können auf dem Smartphone oder im Internet ausgewertet werden.

Fitbit Flex Aktivitäten

So sieht beispielsweise eine Übersicht der Tagesaktivität aus. Die Ziele für gegangene Schritte, zurückgelegte Kilometer, verbrannte Kalorien usw. kann man individuell einstellen. Bei der Kalorienanzeige für der Grundumsatz ohne sportliche Aktivität angenommen – bei mir ganze 2.184 Kalorien. Laut dem Flex erreiche ich pro Tag in der Regel zwischen 2.600 und 3.400.

Fitbit Flex Analyse

Darüber hinaus gibt es noch eine etwas genauere Analyse der Aktivitäten. So kann man etwa sehen wie aktiv man tatsächlich war. Das ganze unterteilt sich dann in relativ aktiv, leicht aktiv und sehr aktiv. Da ich auch viel im Büro arbeiten, verbringe ich schon einen großen Teil meiner Zeit im sitzen. Das sieht man tatsächlich auch immer in der Aktivitätsanalyse.

Fitbit Flex Schlafauswertung

Das wirklich interessante an der Flex ist die Schlafauswertung bzw. -überwachung. Ich habe eine recht lange Zeit sehr schlecht geschlafen und wollte einfach herausfinden, wie gut ich denn wirklich schlafe. Morgens war ich oft sehr erschöpft und hatte das Gefühl überhaupt nicht geschlafen zu haben. Der Flex nimmt auch während des Schlafs Bewegungen war und versucht daraus abzuleiten, ob man wach war oder nicht. Das Ganze funktioniert eigentlich recht gut und die Auswertung ist sehr aufschlussreich.

Fazit

Grundsätzlich sind die Auswertungen der Fitbit Flex ziemlich aufschlussreich und die Handhabung ist wirklich einfach und unkompliziert. Manchmal bin ich jedoch von der erhobenen Daten nicht zu 100% überzeugt. Insbesondere die gegangenen Schritte und Kilometer erscheinen mir manchmal etwas hoch.

Darüber hinaus hätte ich auch noch zwei Verbesserungsvorschläge: Das das Armband am gleichen Arm wie die Uhr ist, wäre es gut, wenn der Flex auch direkt die Uhrzeit anzeigt. Derzeit kann ich keine Uhr tragen, weil an der Stelle eben das Armband ist. Aus diesem Grund muss ich immer mein Telefon als Uhr benutzen. Der andere Vorschlag wäre, dass der Wecker sich auch an den Schlafphasen orientieren könnte. Momentan weckt er einfach nur zu der entsprechenden Uhrzeit, egal ob man gerade im Tiefschlaf ist oder nicht.

Haben Sie auch schon Aktivitästracker ausprobiert oder besitzen Sie selber ein Flex? Dann teilen Sie mir Ihre Erfahrungen in den Kommentaren zu diesem Artikel mit.

09.08.2013

Kommentare

2 responses to “Fitbit Flex: Der Aktivitäts- und Schlaftracker”

  1. Stefan says:

    Sieht alles sehr umfangreich aus danke für diese nette Info ich glaube ich werde mir das Fitbit Flex auch mal zu legen um es zu testen.
    Hat das Ihre Leistung Fähigkeit gesteigert??

  2. Tobias Redmann says:

    Per se steigert es die Leistung ja nicht. Es hat mir aber in jedem Fall geholfen einzuschätzen wie aktiv ich am Tag bin.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/324831_12169/fitboost/wp-content/themes/fitboost/functions.php on line 50
© 2013 Tobias Redmann · Impressum · Sitemap